Banner

Brunham-/ Bodensee-/ Limesstraße München, BÜ-Beseitigung Brunhamstraße

Die Verkehrssituation in dem Bereich des S-Bahnhaltepunktes Neuaubing wird im Wesentlichen durch den vorhandenen Bahnübergang in der Brunhamstraße bestimmt. Bei geschlossenen Schranken kommt es nicht nur in der Brunhamstraße, sondern auch in den angrenzenden Seitenstraßen zu Störungen des Verkehrsablaufes.

Mit der beabsichtigten Taktverdichtung (10-Minuten-Takt) auf der S-Bahnlinie S5 würde sich die Verkehrssituation erheblich verschärfen, da die Schranken dann noch länger geschlossen wären. Aus Gründen der Abwicklung des Verkehrs und der Sicherheit, ist es erforderlich den höhengleichen Bahnübergang durch eine Straßenunterführung (Eisenbahnüberführung - EÜ) zu ersetzen.

Im Bereich des Bahnüberganges liegen auch Weichen und Gleisverbindungen für den östlich liegenden Privatgleisanschluss sowie 2 Abstellgleise von DB Regio und das westlich angebundene Ausbesserungswerk Neuaubing. Westlich des Bahnüberganges schließt der S-Bahn-Haltepunkt Neuaubing an. Der südliche Bahnsteig – Richtung Innenstadt ist von der Papinstraße barrierefrei angebunden und steht mit der Ersatzmaßnahmen der BÜ–Beseitigung nicht im Zusammenhang. Der nördliche Bahnsteig ist von der Brunhamstraße barrierefrei zugänglich.

Neben den umfangreichen und komplexen Maßnahmen an den Straßen ist der barrierefreie Ausbau des S-Bahn-Haltepunktes Neuaubing in Verbindung mit der Zielvorstellung des S-Bahn-Standards umzusetzen. In der Papinstraße wird optional eine Buswendeanlage mit Haltestelle vorgesehen. In der Bodenseestraße werden optionale Bushaltestellen eingeplant.

Projektdaten:

  • Absenkung der Brunhamstraße und Bodenseestraße
  • Neugestaltung der Knotenpunkte mit der Bodensee- und Papinstraße
  • Anpassung der Gleisanlagen
  • Neubau einer behindertengerechten Rampe und Treppen als Zugang zum Bahnsteig
  • Eisenbahnüberführung für die Varianten LH = 3,7 m und LH = 4,5 m
  • F+R-Unterführung

Dienstleistungen im Auftrag der Landeshauptstadt München und in Abstimmung mit DB Netz:

  • Detaillierte Machbarkeitsstudie im Maßstab 1:250 mit Untersuchung eines höhenfreien Bahnüberganges in zwei Varianten der Lichten Höhe einschließlich der jeweiligen Anbindung an das vorhandene Straßen- und Wegenetz und der Grundstückszufahrten
  • Knotenpunkte Brunham-/ Bodenseestraße Papinstraße
  • Buswendeanlage und Bussteige
  • Überprüfung der Grundstückszufahrten und der Erschließung
  • Schalltechnische Berechnungen
  • Barrierefreier Ausbau mit Anhebung der Bahnsteige und Gestaltung der Zugänge nach DIN 18024
  • Bauphasen mit Untersuchung der Querungsmöglichkeiten während der Bauzeit
  • Einbindung des Arbeitskreis barrierefreies Bauen

NEWS

14.07.2020

Wachstum für Deutschland: Lahmeyer München auf Lahmeyer Deutschland verschmolzen

Mit Wirkung vom 26. Juni 2020 wurde die Lahmeyer München Ingenieurgesellschaft mbH auf die Lahmeyer…