Banner

Kreisstraße Mü 38 Ampfing im Zuge ABS 38, BÜ-Beseitigung

Im Rahmen des stufenweisen zweigleisigen Ausbaus der Strecke München – Mühldorf – Freilassing ist eine Steigerung der Streckenkapazität sowie der Streckenhöchstgeschwindigkeit und somit auch eine Verbesserung der Betriebsqualität insgesamt zu erreichen. Im Rahmen des Streckenausbaus in Ampfing wurden die 2 Bahnübergänge mit der Kreisstraße Mü 38 und in Wimpasing beseitigt. Die Ersatzmaßnahmen wurden unter „rollendem Rad“ realisiert.

Die Ersatzmaßnahme zur Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges der Kreisstraße MÜ 38 in innerörtlicher Lage umfasst den Umbau der abgesenkten MÜ 38, Münchner Straße mit RQ 9,5 und der angebundenen Daimlerstraße und der Anliegerstraßen auf einer Länge von zusammen etwa 800 m. Im Bereich der Eisenbahnüberführung weisen die Geh- und Radwege eine durch Stützwände von der Fahrbahn getrennte Gradiente auf.

Die Ersatzmaßnahme für Beseitigung des höhengleichen Bahnüberganges im Verlauf des Wirtschaftsweges Wimpasing in Ortsrandlage umfasst den Neubau einer Eisenbahnüberführung über den abgesenkten Wirtschaftsweg und die Absenkung bzw. Anbindung eines bahnparallelen Weges mit Pumpstation sowie Absetz- und Versickerbecken.

Projektdaten:

  • Gleisplanung des Bf Ampfing für eine Ausbaugeschwindigkeit der TEN HGV Strecke auf 160 km/h
  • Straßenplanung für die Kreisstraße
  • Neubau einer 45 m langen 3-feldrigen Eisenbahnüberführung mit Stützweiten 12,20m / 21,10m / 12,20 m über die abgesenkte Kreisstraße Mü38 in km 66,345 mit etwa 800 m Straßenbau
  • Straßenplanung für den Wirtschaftsweg
  • Neubau einer Eisenbahnüberführung in km 65,547 mit Lichter Weite 5,5 m über den abgesenkten Wirtschaftsweg mit etwa 300 m Straßenbau

Dienstleistungen im Auftrag der DB ProjektBau und des ausführenden Unternehmers:

  • Objektplanung Verkehrsanlagen Schiene, Straße
  • Objektplanung Eisenbahnüberführungen
  • Tragwerksplanung
  • Planfeststellungsverfahren für die Ersatzmaßnahmen und die Auflassung des Bahnüberganges
  • Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vorbereitung der Vergabe
  • Eisenbahnbaubetriebsplanung

Besondere Leistungen:

  • Wasserrechtsanträge
  • Zuschussanträge
  • Kreuzungsverträge EKrG §13
  • Fiktivplanungen
  • Koordinierung und Integration der Spartenträger, Umweltplanung, Schnittstellenkoordination mit der DB AG

NEWS

14.07.2020

Wachstum für Deutschland: Lahmeyer München auf Lahmeyer Deutschland verschmolzen

Mit Wirkung vom 26. Juni 2020 wurde die Lahmeyer München Ingenieurgesellschaft mbH auf die Lahmeyer…